Rosi Mittermaier und Christian Neureuther

die Skilegenden

Rosi Mittermaier
Christian Neureuther
Rosi Mittermaier und Christian Neureuther im Gespräch mit Hanno Gerwin.

Beide sind sie Skilegenden: Rosi Mittermaier und Christian Neureuther hatten Ihre sportlichen Höhepunkte in den 70er Jahren. Rosi Mittermaier gewann 1976 in Innsbruck Goldmedaillen in der Skiabfahrt, im Slalom und in der Kombination, außerdem Silber im Riesenslalom, im gleichen Jahr den Gesamtweltcup, was ihr die Auszeichnung „Sportlerin des Jahres“ einbrachte. Seitdem kennt man sie auch als „Gold-Rosi“. Mehrfach für Fairness und Toleranz ausgezeichnet, ist Rosi Mittermaier-Neureuther nationale Botschafterin für Fair Play im Sport. Christian Neureuter, 1949 geboren und damit ein Jahr älter als Rosi Mittermaier, errang 13 mal den Meistertitel im Riesenslalom und zahlreiche Weltcupsiege, ebenfalls in den 70er Jahren. Rosi Mittermaier und Christian Neureuther engagieren sich auch für die Gesundheitsförderung der breiten Öffentlichkeit, durch die Förderung des Volkssports Nordic Walking. Seit 1980 sind beide miteinander verheiratet und haben zwei inzwischen erwachsene Kinder.

 

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, können Sie kurz schildern, was die Sportart Nordic Walking auszeichnet?
Rosi Mittermaier: mit dem Nordic Walking haben wir eine Sportart, mit der wir uns selber gesund halten, die keine Rekorde mehr brauchen. 90 % der Muskeln sind im Einklang, wenn man die richtige Technik hat. Aus diesem Grund können wir viele Menschen motivieren, die sich viel zu wenig bewegen. Es macht riesigen Spaß.

Wie funktioniert dieser Sport?
Christian Neureuther: Das tolle ist, man nimmt zwei auf die Körpergröße abgestimmte Nordic-Walking-Stöcke und schon ist man Nordic Walker! Ein bisschen Trainingskleidung hat jeder zu Hause, gedämpfte Schuhe, und dann kann’s los gehen. Es handelt sich hier um eine Sportart und nicht nur um eine Bewegung. Die komplette Rumpfmuskulatur ist betroffen, man bekommt feste Oberarme und tut was für den Rücken. Das entscheidende ist, dass man sich in einem gesundheitsorientierten Pulsbereich bewegt, den Puls nicht zu hoch treibt, was das Immunsystem schädigen würde. Man kann sich dabei unterhalten und – das ist natürlich das Tollste – man kann es zusammen machen. Es ist ein kameradschaftlicher Sport. Ich kann die Rosi fragen, was es denn abends zu essen gibt.
Rosi Mittermaier: Nordic Walker sieht man oft in Gruppen. Es ist schön, dass man sich austauschen kann, sich trifft, Treffs ausmacht, dass man sich kontinuierlich zwei, dreimal die Woche trifft, was erst den richtigen Effekt ausmacht: Fett verbrennen und danach sich genussvoll und bewusst ernährt. Wer Sport macht, ernährt sich bewusster.

Kann man Nordic Walking auch noch mit 50 Jahren beginnen? Oder sollte man sich vorher noch mal beim Arzt sich durchchecken lassen?
Christian Neureuther: Es ist immer gut, sich beim Arzt durchchecken zu lassen um die maximale Herzfrequenz herauszufinden. Die ist vom Trainingszustand und vom Alter abhängig.

Gibt es diesbezüglich eine Faustregel?
Christian Neureuther: Ja. 70-bis 90 % der maximalen Herzfrequenz sollte die Richtlinie beim Bewegen sein. Einfacher ist es, in dem Tempo zu gehen, ei dem man sich noch gut miteinander unterhalten kann. Dann ist das Tempo genau richtig. Es geht ja hauptsächlich auch um die Sinne. Wenn man mit Menschen geht, die sich zuvor kaum bewegt haben oder die krank waren, dann ist das für die Psyche besonders wertvoll. Diese Menschen bekommen eine völlig neue Einstellung, zu sich und ihrem Körper.

Und wie ist es mit dem Spitzensport? Muss ein Spitzensportler sehr ehrgeizig sein?
Rosi Mittermaier: Ich persönlich war nicht so sehr ehrgeizig. Ich habe das Skifahren immer auch aus Spaß gemacht.
Christian Neureuther: Wir ticken biologisch so, dass wir die Beute erlegen und dafür gelobt werden wollen. Aus diesem Grund ist der Ehrgeiz sicherlich wichtig, etwas, das jeder mitbringen und fördern sollte.

Wie ist es mit dem Mut?
Rosi Mittermaier: Gerade beim Alpinen Skifahren ist Mut erforderlich. Sicherlich ist der Mut in die Wiege gelegt, vielleicht ist er auch ist er auch ein Stückweit Erziehungssache.
Christian Neureuther: Wenn man Kinder stets in Watte packt, dann werden sie wahrscheinlich nie großen Mut entwickeln.
Rosi Mittermaier: Wir haben unseren Kindern Vertrauen gegeben, dass sie sich trauen können, etwas zu tun.

Sie haben die Kameradschaft das Gruppenerleben und die Gemeinschaftsleistung angesprochen. Wie wichtig sind Ihnen Sport und Werte?
Rosi Mittermaier: Fairplay ist der Zauber des Sports, das Zauberwort ist fair sein. Die Moral, sauber zu sein, nicht zu dopen, dem anderen ins Gesicht schauen zu können, auch dem Gegner gratulieren können und ihm von Herzen zu sagen, dass er gut ist – das ist es was einen Sport ausmacht und das muss wieder kommen.

War das in Ihrer aktiven Zeit anders?
Christian Neureuther: Ich glaube nicht, dass sich der Mensch verändert hat, dass die Sportler heute schlechter sind oder besser sind als früher. Man muss sich aber fragen, was ist ein Pokal wert, wenn man sich den Erfolg über Betrug holt? Da kommt doch nichts mehr zurück. Es gibt klare Regeln, die eingehalten werden müssen. Wir können nur hoffen, dass diejenigen, die die Grenze überschreiten, erwischt und hart bestraft werden.

Im Grunde genommen thematisiert der Sport Werte, die auch christliche Werte sind, beispielsweise heißt es in den Zehn Geboten: Du sollst nicht lügen, was auch bedeutet, nicht zu betrügen. Wie ist Ihre Einstellung diesen christlichen Werten?
Ja, die zählen absolut. Sie sind das Grundprinzip zum Zusammenleben. Liebe deinen Nächsten, das ist das, wonach man leben und sich so verhalten sollte. Ich glaube daran, dass was ich dem anderen an Gutem tue zurück kommt. Mit dieser Lebenserfahrung kann man glücklich alt werden, das ist das schöne.
Christian Neureuther: Na gut, die Rosi ist eine Puritanerin, ich bin da schon der größere Sünder!

Das müssen Sie genauer erzählen. Das ist spannend.
Christian Neureuther: Die Rosi ist in ihrer inneren Einstellung so unglaublich sauber, und das spüren die Menschen einfach auch. Die christlichen Werte als solches sind die großen Werte der Menschheit. Diese Werte finden wir ja in allen anderen Religionen auch. Sie sind die Substanz, die die Menschen eigentlich zusammen hält. Das ist der Kick, aber leider Gottes haben wir ihn verloren. Der liebe Gott ist zurzeit ziemlich weit weg. Gott ist Liebe, um den Papst zu zitieren. Wenn man liebt, dann tut man auch nichts dem anderen. Das ist eigentlich der Ur-Kern jeglicher Glaubensbotschaft.

Haben Sie Ihre Kinder christlich erzogen?
Rosi Mittermaier: Ja. Christian ist evangelisch ich bin katholisch. Wir heirateten katholisch, was überhaupt kein Problem war. Früher war das noch anders. Unsere Kinder sind katholisch, auch das ist kein Problem. Die Werte sind dieselben.
Christian Neureuther: Die Werte muss man sich immer wieder vor Augen führen und darauf achten, sich an sie zu halten. Oft gelingt es ja auch nicht.

Als Leistungssportler erfahren Sie auch Grenzen. Haben Sie vor Wettkämpfen gebetet?
Rosi Mittermaier: Ja, da geht man auch in die Kirche, zündet eine Kerze an und betet.

Also diese Dankbarkeit sieht man beispielsweise auch bei den brasilianischen Fußballspielern.
Christian Neureuther: Nirgendwo kann man Emotionen besser nachvollziehen als im Sport. Wenn Ballack den Ball ins Tor hämmert, dann hupft jeder vom Stuhl auf. Emotionen sind das entscheidende im Leben. Der Sport ermöglicht einer breiten Masse riesige Emotionen, und wenn diese ausschlagen, dann sind Sie natürlich auch sehr nah beim lieben Gott. Dann kommen die Fragen nach Dankbarkeit, nach Glaube, nach dem, was einen bindet. Die Brasilianer haben eine sehr intensive religiöse Prägung und zeigen das noch mehr als ein etwas kühler Deutscher. Es kommt aber im Wesentlichen darauf an, was er selbst dabei empfindet. Manche können es impulsiv zum Ausdruck bringen, andere weniger.
Rosi Mittermaier: Es kommt darauf an, wie es innen aussieht. Wichtig sind auch die Traditionen der Kirche, Teste, Taufen, Kommunion oder Konfirmation. Alles ist im Kirchenjahr geregelt. Es sind wichtige Eckpunkte in einem Jahr.
Christian Neureuther: Ja, das hält die Familie zusammen.
Rosi Mittermaier: Man trifft sich zu den Festen.
Christian Neureuther: Der gemeinsame Besuch eines Fußballspiels, hat auch etwas unheimlich Bindendes. Das kann auch der gemeinsame Besuch eines Skirennens sein. Oder der Besuch einer Nordic-Walking-Veranstaltung.
Rosi Mittermaier: Genau.

Sind Sie auch schon mal mit der ganzen Familie Walken gegangen?
Christian Neureuther: Ja, natürlich. Aber die Kinder stehen nicht so drauf. Der Felix ist Leistungssportler, dem ist das zu wenig.

Wenn Sie einmal einen einzigen Wunsch frei hätten, jeder für sich, was würden Sie sich wünschen?
Rosi Mittermaier: Ich würde mir überhaupt nichts wünschen, ich bin wunschlos glücklich und wir können zufrieden sein, dass wir ganz gesund hier sitzen und sehr viele Menschen zum gesunden Sport machen motivieren und begeistern können. Für die Kinderrheumastiftung wünsche ich mir, dass wir möglichst viel Geld für die Rheumakinder bekommen, damit es aufwärts geht, damit man die Krankheit in den Griff bekommt.

Herr Neureuther, sind Sie auch wunschlos glücklich?
Christian Neureuther: Der Wunsch hängt eher mit der Dankbarkeit zusammen, denn es geht uns sehr gut. Der einzige Wunsch ist, dass dieser Zusammenhalt weiter besteht, dass wir immer zusammengeschweißt bleiben, denn allein durchs Leben zu gehen ist verdammt schwer. Aus diesem Grund müssen wir Menschen, denen es nicht so gut geht, bei der Hand nehmen und ihnen auch ein Stück Gemeinsamkeit geben. Sie brauchen das Gefühl, dass wir gerne mit ihnen spazieren gehen.

 

Aktuell

Best of 500

Ruth-Maria Kubitschek, Wim Wenders, Udo Walz.

Best of 500

Roberto Blanco, Hartmut Engler und Steffen Wink, Hella von Sinnen

Best of 500

Jürgen von der Lippe, Sandra Maischberger, Jürgen Todenhöfer

Best of 500

Xavier Naidoo, Maybrit Illner, Winfried Kretschmann

2005: Franziska van
Almsick

Olympischer Schwimmstar


Weitere Interviews

Daniel Alter
Katrin Altpeter
Thomas Anders
Prinz Asfa-Wossen Asserate
Ayman
Seine Exzelenz Monsieur Anatole Bacanamwo
Joe Bausch
Rufus Beck
Volker Beck
Ben Becker
Dr. Günther Beckstein
Caroline Beil
Ben*Jammin
Prof. Dr. Ernst Benda
Dr. Christine Bergmann
Fredi Bobic
Wolfgang Bosbach
Jonathan Böttcher
† Pierre Brice
Fabian Bruck
Prof. Dr. Michael Buback
Frieder Burda
Geraldine Chaplin
Botschafter Daniel R. Coats und Marsha Coats
Luigi Colani
Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh
Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
Michael Degen
† Dr. Heinz-Horst Deichmann
Ulrich Deppendorf
Hauke Diekamp
Kai Diekmann
Pater Domenico
Albie Donnelly
Ray Dorset
Heike Drechsler
Burkhard Driest
Katja Ebstein
Dr. Ursula Engelen-Kefer
Hartmut Engler
Andreas Englisch
Andreas Eschbach
Dieter Falk
Veronica Ferres
Fil da Elephant
Gotthilf Fischer
Dr. Ulrich Fischer
Ottfried Fischer
Gotthilf Fischer
Axel E. Fischer
Joy Fleming
Jürgen Fliege
Best of 500
Best of 500
Best of 500
Best of 500
Teflon Fonfara
Fools Garden
Dr. Peter Frey
Amelie Fried
Dr. Michel Friedman
Peter Friedrich
Andreas Fritzenkötter
† Joachim Fuchsberger
Jürgen Fürwitt, alias Jott
Galileo
Mario Galla
Cae Gauntt
Dr. Heiner Geißler
Dr. Heiner Geißler
Petra Gerster und Christian Nürnberger
Uschi Glas
Mario Gomez
Katrin Göring-Eckardt
Jürgen Gross
Friedlinde Gurr-Hirsch
Stefan Gwildis
Matthias Habich
Peter Hahne
Corinna Harfouch
Jimmy Hartwig
Dieter Thomas Heck
Gert Heidenreich
Ala Heiler
Hans-Olaf Henkel
Tony Henry
Ken Hensley
Eva Herman
High South
Dieter Hildebrandt
Klaus Hoffmann
Prof. Dr. Gertrud Höhler
Birgit Homburger
Christiane Hörbiger
Guildo Horn
Chris Howland
Bischof Dr. Wolfgang Huber
Prof. Dr. Claudia Hübner
Eddi Hüneke
Maybrit Illner
Janina and the Deeds
† Gottfried John
Jorginho
† Hellmuth Karasek
Volker Kauder
Brendan Keeley
Kathy Kelly
Kathy Kelly
Dr. Timm Kern
Dr. Katja Keßler
Arabella Kiesbauer
Ephraim Kishon
Matthias Kleinert
Prof. Dr. Guido Knopp
2003: Sebastian Koch
Juliane Köhler
Peter Kraus
Winfried Kretschmann
2011: Winfried
Kretschmann

Dr. Gabriele Krone-Schmalz
Ruth-Maria Kubitschek
Sven Kuntze
Heinz Rudolf Kunze
Leonard Lansink
Manfred Lautenschläger
Donna Leon
Hera Lind
Caroline Link
Joachim Llambi
Andrea Kathrin Loewig
Wolf Maahn
Paul Maar
2015: Motsi Mabuse
Roland Mack
2004: Peter Maffay
Kurt Salomon Maier
Sandra Maischberger
Marie-Luise Marjan
Tony Marshall
Marc Marshall & Jay Alexander
Carlos Martinez
Henry Maske
Maybebop Pop- Quartett
Gisela Mayer
Gerhard Meier-Röhn
Hans Meiser
Reinhold Messner
Meret Meyer
Middle of the Road
Rosi Mittermaier und Christian Neureuther
Gary Mullen
Franz Müntefering
Xavier Naidoo
Dr. Rupert Neudeck
No Angels
Elisabeth Noelle-Neumann
Ulrich Noethen
Ingrid Noll
Normal Generation?
Chris Norman
Günther H. Oettinger
Mario Ohoven
Cem Özdemir
Peilomat
Phil
Hermann Poppen
Avi Primor
Seine Königliche Hoheit Bernhard Prinz von Baden
Johannes Rau
Heribert Rech
Maestro Gian Piero Reverberi
2000: Sir Cliff Richard
Sir Cliff Richard
Lars Riedel
Armin Rohde
Dr. med. Philipp Rösler
Claudia Roth
Dr. Norbert Röttgen
Wynton Rufer
Nina Ruge
Thomas Rühmann
Inga Rumpf
Barbara Rütting
Dr. Wolfgang Schäuble
Marco Schiefer
Schily
Rezzo Schlauch
Renate Schmidt
Ulla Schmidt
Doris Schmidts
Dr. Peter Scholl-Latour
Walter Scholz
Detlev Schönauer
Dietmar Schönherr
Birgit Schrowange
Martin Schulz MdEP
Alice Schwarzer
Ulrike Schweikert
Uwe Seeler
Florian Sitzmann
Werner Sonne
† Lothar Späth
Paul Spiegel
Walter Spindler
Willi Stächele
Rolf Stahlhofen
Thomas M. Stein
Bernd Stelter
Dr. Monika Stolz
Annika Strebel
2012: Christina Stürmer
Prof. Dr. Rita Suessmuth
Stephan Sulke
Jasmin Tabatabai
Horst Tappert
Erwin Teufel
The Temptations
Dr. h. c. Wolfgang Thierse
Olaf Thon
Prof. Dr. Klaus Töpfer
Ulrich Tukur
Tomi Ungerer
Franz Untersteller MdL
Sir Peter Ustinov
2005: Franziska van
Almsick

Herman van Veen
Ute Vogt
Berti Vogts
Dr. Antje Vollmer
Dr. Ursula von der Leyen
Jürgen von der Lippe
Jürgen von der Lippe
Frhr. von Gemmingen-
Guttenberg

Wolf von Lojewski
Hella von Sinnen
Margarethe von Trotta
Beatrice von Weizsäcker
Florian Wahl
Prof. Dr. Norbert Walter
Udo Walz
2014: Udo Walz
Willi Weber
Konstantin Wecker
Prof. Peter Weibel
René Weller
Wim Wenders
† Guido Westerwelle
Urich Wickert
Heidemarie Wieczorek-Zeul
† Roger Willemsen
Ron Williams
Steffen Wink
Harald Wohlfahrt
Guido Wolf
Sydney Youngblood
Andrea Zangemeister
Joana Zimmer
Dr. Robert Zollitsch
Rolf Zuckowski
Brigitte Zypries